Ich

Unsere Wahlheimat liegt am Stettiner Haff Nähe Anklam. Mein Mann und ich, hatten uns im Jahr 2013 ein altes Häuschen mit großem Garten gekauft. Dieses richten wir uns für unser Rentnerdasein her. Darauf freuen wir uns. Wenn es soweit ist, werden wir mit unseren beiden Cockerspanieldackelmischlingen dort fest hinziehen. Noch pendeln wir von unserer Übergangswohnung am Bogensee immer hin und her.
Ich liebe die Natur und handarbeite gern.

Freitag, 9. September 2016

Mein Freund der Baum die Kiefern aus Österreich


Dieses Mal habe ich Aufnahmen aus meinem Fotoarchiv gewählt für die monatliche Fotoaktion bei Ghislana.
 Im Moment habe ich keinen Antrieb um Wanderungen zu unternehmen. 
Im Jahr 2011 waren wir in Österreich in Tirol im Urlaub. Daran erinnere ich mich gerne. Mitten im Mai fuhren wir dorthin. Als wir ankamen, war der Pass auf der Sylvretta gesperrt. Und es schneite dort. Die zwei hatten sich glatt erkältet, so dass wir zum Tierarzt mussten.


Zwei Tage später hatten wir bei einem Ausflug 30 °C, das war mir schon zu warm.


Vom Wildgehege Mathon aus, wanderten wir los in Richtung Berglisee.
Auf dieser Tour, die so schön durch den Wald verlief, fanden wir diese Prachtexemplare. Wahnsinnig beeindruckend. Wir waren richtig ergriffen von diesen beiden Giganten.





Sieht diese Kiefer nicht aus, als wollte sie meinen Mann umarmen.




Was mich immer wieder ins Staunen versetzt, sind ihre Wurzeln, die diese Bäume um die Felsen schlingen um Halt zu finden. Welch eine Kraft dahinter steckt.








Sind es nicht richtige Künstler!? So ein Überlebenswillen ist doch Beispielgebend. Über dem Stuibenfall wuchs diese Kiefer. Eigentlich ist kein Platz da um zu wachsen.  Und es geht doch.



Lasst es Euch gut gehen!
Bleibt gesund oder werdet!
Eure Lykka

Kommentare:

  1. Liebe Lykka, noch nie sah ich solche riesigen Kiefern... Ich finde es gar nicht schlimm, dass du ins Archiv gegriffen hast. So wunderbare Bäume müssen einfach ans Licht. Wahnsinn, wie sie auch mit Beschwerlichkeiten zurechtkommen, ja,Beispiel gebend... Ich wünsche dir alles Gute! Danke fürs Mitmachen und liebe Grüße von Ghislana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ghislana, ich freue mich sehr über die Anerkennung für diese Kiefern. Sie sind (ich hoffe sie sind noch) einfach gigantisch.
      Herzlichen Dank!
      LG lykka

      Löschen
  2. verwurzelt
    verwachsen
    verschlungen

    Ach bin ich froh zeigst du uns diese wunderbaren Charakterbäume.
    Vielen Dank für deinen Besuch bei mir.
    Liebe Grüsse
    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bitte gerne. Danke für Deinen Besuch.
      LG lykka

      Löschen
  3. in diesem kieferwald sehen die bäume wie mächtige grosse bonsaï aus * die natur kann man versuchen nachzuahmen
    aber sie macht es immer "besser"
    wundervolle fotos !
    liebe grüsse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank! Das stimmt die Natur vollbringt die größten Wunder!
      LG lykka

      Löschen
  4. Hallo,
    jetzt bin ich aber froh, dass du bei mir kommentiert hast, vielen Dank dafür. Ohne das hätte ich dich nie gefunden und deine schönen Aufnahmen gesehen.

    Ein Häuschen am Stettiner Haff, jaaa, wenn ich das meiner Bekannten erzähle, dann wird sie traurig, denn ihre Mutter und ihre Oma sind über das Stettiner Haff geflüchtet. Ich habe ihren Erzählungen immer gelauscht, ganz ehrfürchtig, gehört, was sich da alles zugetragen hat.

    Hab einen schönen Abend und
    ich sende dir einen lieben Gruß
    Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Eva,
      noch wohnen wir nicht für immer dort. Aber wir werden. Noch muss mein Schatz arbeiten gehen. Wir haben das Häuschen erst vor vier Jahren gekauft. Nur an Wochenenden können wir dorthin und im Urlaub.
      Leider müssen unsere lieben Eltern und Großeltern irgendwann von uns gehen. Wir können sie nicht festhalten. Aber das wäre sehr interessant gewesen, wenn Du mir hättest davon erzählen können.

      Mein Papa kam über den Oderbruch hierher damals. Da höre ich auch voller Spannung zu. Das war eine sehr schwere Zeit.
      Vielen Danke für Deinen Kommentar.
      LG lykka

      Löschen
  5. Ein eigentümlicher Wald ist das, man könnte meinen, die Wurzeln kriechen über diese Steine?
    Natürlich spielt mir hier, meine Fantasie einen Streich, so als ob die Bäume als Komparsen in einem Film mitspielten und agieren könnten!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Deine Fantasie ist toll. Der Anstoß in die Richtung gefällt mir gut. Ich gehe sehr gerne durch den Wald und stelle mir vor, wie das wohl wäre, könnten wir mit ihnen sprechen.
      LG lykka

      Löschen
  6. das sind ja ungemein beeindruckende bäume - wirklich magisch! wie sie sich an die felsen klammern ist ja unglaublich! ganz schöne bilder, ich freu mich, dass ich sie dank deines kommentars bei mir hier sehen konnte!
    liebe grüße, mano (gerade in den bergen unterwegs!)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freu mich das Du mich besucht hast!
      Viel Spaß in den Bergen! Das ist immer wieder schön!
      LG lykka

      Löschen

Vielen Dank für Eure Kommentare!

Im 12tel Blick August 2017 das Leben in unserem Garten

Das Foto entstand am 27.08.2017. Wir hatten 23°C und es war leicht regnerisch. Diese Aufnahme verlinke ich bei Tabea . Ein Gan...