12tel Blick Oktober 2016: *Noch eine Birne?*


Am 30.10.2016 zeigte das Thermometer 11°C an. Es war trocken, viele Wolken zwar, doch auch Sonnenschein. Ich glaube das war der schönste Tag vom ganzen Oktober. Den 12telBlick verlinke ich bei Tabea.

Ein paar Äpfel liegen noch auf dem Rasen. Die können sich die Igel holen. Hier links auf dem Bild werden die Johannisbeersträucher versetzt, denn hier soll eine Magnolie hin. Augenschmaus und Schattenspender für die Sitzecke.


Für die Sitzecke hatten wir außerdem ein Mandelröschen gepflanzt und das "Teucrium Fruticans" ein strauchartiger Gamander, ein immergrünes Lippenblütengewächs. Kann ich garnicht glauben. Ich lasse mich überraschen. Es sieht so hübsch aus. Bis 3 m hoch und breit kann es werden. Naja wir werden sehen. Sonne gibt es ja viel zu viel an dieser Stelle und die letzten Jahre war es auch trocken hier.


Gefällt es Euch?

Bisschen unklar das Foto, aber trotzdem schön, letzte Rosen im Garten.


Die kleine einfache Stockrose blüht auch noch.


Um die Blicke der Nachbarn von unserer Sitzecke fern zu halten, habe ich eine Kupferfelsenbirne "Amelanchier lamarckii" gepflanzt. 
Fragt mich der Nachbar: "Was pflanzt du da?" 
"Eine Kupferfelsenbirne" antworte ich. 
Der Nachbar mit großen Augen: "Noch eine Birne?"
Ich musste schmunzeln. Gott sei Dank, sind's nur Beeren. Die freilich könnten wir ja auch essen.


In diese Ecke pflanzte ich auch eine Winteraster " Chrysanthemum x hortorum *Brennpunkt*". Eine dunkelrote und eine gelbe habe ich dazugesetzt. Ich mag sie so. Dann wurde noch eine Katzenminze hierher umgesetzt. Und die Indianernessel aus dem Rosenbeet hier hinzu genommen. Nächstes Jahr bin ich gespannt, wie das wirkt oder auch nicht. Es blüht ja zeitversetzt.


Eine schöne blaue Glattblattaster "Novi - belgii" zog ins Beet vor dem Haus.


Noch ein paar Schnappschüsse durch den Garten.





Endlich ist er leer der große Birnbaum. Das war wieder eine überreiche Fülle. So viel schaffen wir nicht auf einmal. Schade, dass wir die nicht lagern können.


Die letzten Birnen liegen im Gras unter den weißen Astern.



Lasst es Euch gut gehen, bleibt gesund oder werdet!
Bis bald
Eure Lykka!
Noch vier kleine Chemositzungen. Ich zähle die Tage.

Kommentare

  1. So ein Garten ist schon schön! Und deiner sieht irgendwie so verwunschen aus :-)
    Aber ich gebe zu, das Gartenarbeit so gar nichts für mich ist!

    Lieben Gruß Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dafür bist Du eine Meisterin der Handarbeiten. Und wie Du laufen kannst. Da habe ich eine große Achtung vor Dir.
      Verwunschen - ja, weil wir es dieses Jahr nicht schaffen aufzuräumen. Aber wir lieben den Garten trotzdem. Es muss auch nicht so akkurat sein. Bissken verwunschen soll er aussehen.
      LG lykka

      Löschen
  2. Genau! verwunschen ist immer gut! Ich finde es auch sehr schön. Gute Wahl, die Felsenbirne!
    Man hat viel Freude daran. Die Blüten, das bunte Laub, die Früchte. Ich liebe ja unseren jap.Ahorn.
    Die wechselnde Färbung des Laubs im Herbst ist immer wieder schön.
    Ich bin so stolz auf ihn,weil er jetzt schon so groß ist. Als er klein war,hatten die Wildkaninchen ihn abgebissen. Weil er nicht schmeckte, lagen die Zweige daneben. Biester!

    So. Dann wünsch ich dir was,liebe Lykka und drücke die Daumen für die letzten Sitzungen!!
    Alles Liebe
    Meggie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schmunzel, Danke für den netten Kommentar und die lieben Wünsche!
      Die Wildkaninchen sind ja wirklich kleine Biester bei Euch. Bei uns sind Keine. Ich hoffe die Felsenbirne wächst schnell, damit sich diese Lücke schließt und hübsch aussieht.
      LG lykka

      Löschen
  3. Liebe Lykka,
    nach langer Pause und einem Kurzbesuch bei Dir, möchte ich mich nun mal wieder bei Dir melden. Ihr habt wirklich eine schöne Auswahl für euren Garten getroffen. jedoch glaube ich nicht, dass ihr die Beeren der Felsenbirne ernten werdet, denn die Vögel lieben sie. Bisher ist es mir in den nun fast 19 Jahren noch nie gelungen eine Frucht zu erwischen …

    Liebe Grüße und weiterhin gutes Durchhaltevermögen!
    Ganz liebe Grüße schickt Dir Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Silke,
      Danke für die lieben Wünsche!
      Ich denke auch, das wir da kein Glück haben, eine kliztekleine Beere (Felsenbirne) zu erwischen. Vögel sind viele da. Die grrrr guten Piepser haben mir dieses Jahr nicht eine einzige Kirsche übrig gelassen. Aber wir waren auch seltener dort.
      LG lykka

      Löschen
  4. Liebe Lykka, was für schöne Bilder von deinem herrlichen Garten, Dankeschön für den Rundgang!!! Hier sieht es z.Zt. furchtbar aus, nasses braunes Laub auf Beeten und Rasen und obendrauf noch Regen X(...bis Weihnachten muss das weg!!! Eine Felsenbirne haben wir auch am Sitzplatz - oder schon obendrüber, in diesem Jahr habe ich zum ersten Mal welche davon gegessen und wusste sofort, warum die Vögel so versessen drauf sind. Ich habe dann nicht mehr viele abbekommen ;-))).
    Jetzt wünsche ich dir alles Gute und viel Durchhaltevermögen für die kommenden Sitzungen - ich drück dir die Daumen !!! XXX
    Lieber Gruß, Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Katja,
      ich stelle mir die Felsenbirne sehr schön vor, wenn sie bei uns einmal groß ist. Die Früchte habe ich noch nie gegessen. Schmunzel, bei uns fressen die Vögel auch alles weg, wenn ich nicht schnell genug bin mit der Ernte.
      Ich glaube ich hatte bei Dir die Felsenbirne im Bild während der Blüte mal gesehen. Ich glaube Du hattest darüber geschrieben.
      Bei uns ist jetzt auch alles schrecklich nass und matschig.
      Vielen Dank für Deine lieben Worte.
      LG lykka

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Eure Kommentare!